Nach altem Brauch wurde in Wilsingen vor den Fasnetstagen Getreide und Geld gesammelt um die Kinderspeisung am Rosenmontag finanziell abzudecken. Dieser Brauch wurde bereits im Gründungsjahr wieder aufgenommen. Zur musikalischen Unterstützung konnte der Musikverein gewonnen werden. Seit einiger Zeit sind an diesem Morgen Büttenreden hinzugekommen. Jeder, der etwas zu sagen hat, darf dies am Rosenmontag spontan und öffentlich tun. Der Narrenverein ehrt an diesem Tag auch langjährige Mitgliedschaften.

Eine Woche vor der "Hauptfasnet" findet im Wilsinger Gemeindehaus der schon fast traditionelle "Schlangafangerball" statt. Am "Schmotzigen Doschtig" freuen sich die Kinder auf die Kindergartenbefreiung durch die Narren sowie der am Mittag in gemütlicher Atmosphäre stattfindende Kinderball. Seit 1991 stellt der Verein am "Schmotzigen Doschtig" einen Narrenbaum. Dieser Baum wird mit einem Schlangafanger geschmückt. Am Fasnetsdienstag, nach dem Fasnetsverbrennen, wird der Baum dann in gemütlicher Atmosphäre im Gemeindehaus versteigert.