Häs- und Narrenordnung

So muss ein Schlangafanger gekleidet sein:

  • Kopfschmuck vorne zugeklettet
  • Kragen, damit andere Kleidung nicht zu sehen ist
  • Kittel, keine Gürtel auf dem Häs tragen und nicht in die Hose stecken
  • Handschuhe sind zu tragen
  • Hose, nicht in den Stiefeln
  • Schuhe, möglichst dunkel, aber niemals Turnschuhe

In der Hand, falls das gewünscht wird die Rätsche, eine Schlange oder eine Zange gehalten, aber immer mit Handschuhen.

Weitere Regeln für das Verhalten in der Öffentlichkeit:

Jeder einzelne Schlangafanger ist Spiegelbild des gesamten Vereins.

Für die gesamten Veranstaltungen des Narrenvereins besteht absolutes „Konfetti-Verbot“. Dies hat zur Folge, dass der Schlangafanger im Häs kein Konfetti mitnehmen darf.

Der Narrenverein stellt Bonbons zur Verfügung. Diese werden vor der Abfahrt an die Teilnehmer der Fasnetsveranstaltung verteilt.

Bei einer Verleihung des Schlangafanger Häs an eine Person, die nicht Mitglied im Narrenverein ist, ist die Häsordnung mündlich weiterzugeben, der Eigentümer hat dafür Sorge zu tragen. Ebenfalls ist eine solche Verleihung der Vorstandschaft anzuzeigen.

Die Häs- und Narrenordnung des Narrenverein Wilsingen e.V. (Originalfassung) kann hier heruntergeladen werden.